Shadow top left Shadow top right
Constantin Medien AG - Logo
Drucken |  Deutsch  |  English  
 
Archiv 2009
München, 15. Dezember 2009

Constantin Medien AG zieht Schlussstrich unter Organhaftungsklagen
  • Außerordentliche Hauptversammlung stimmt Vergleichsvereinbarungen mit D&O-Versicherern für frühere Vorstände und Aufsichtsräte nahezu einstimmig zu

Die Aktionäre der Constantin Medien AG haben heute einen Schlussstrich unter die Schadenersatzklagen gezogen, die die Vorgängergesellschaft EM.TV AG in den Jahren 2004 und 2005 gegen frühere Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat angestrengt hatte. Die außerordentliche Hauptversammlung des Medienunternehmens stimmte heute in München nahezu einstimmig zwei Vergleichsvereinbarungen zu, die Constantin Medien mit zwei Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherungen (D&O-Versicherungen) geschlossen hatte. Die beiden Tagesordnungspunkte wurden bei einer Präsenz von rund 47,6 % des Grundkapitals mit 99,96 % (Vergleich mit dem Grundversicherer CHUBB Insurance Company of Europe SE) sowie mit ebenfalls 99,96 % (Vergleich mit dem Exzedentenversicherer ACE European Group Limited) angenommen. Einzelne Aktionäre mit einigen wenigen Stimmen haben Widerspruch zur Niederschrift erklärt.

Die Vergleichsvereinbarungen sehen die Zahlung von zusammen brutto 57,5 Mio. Euro an die Constantin Medien AG vor. Diese hat von dieser Summe aufgrund vertraglicher Verpflichtungen 9,2 Mio. Euro an eine Gesellschaft der Deutschen Bank-Gruppe abzuführen. Im Gegenzug werden alle Rechtsstreitigkeiten mit früheren Organmitgliedern im Zusammenhang mit den Sachverhalten der Klagen beigelegt. Dabei ging es um Geschäftsvorfälle aus der Expansionsphase der früheren EM.TV & Merchandising AG in der Zeit von 1999 bis Mitte 2001.

Bernhard Burgener, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG: „Das klare Votum der Aktionärinnen und Aktionäre unterstreicht, dass es sich um faire Vergleiche handelt, die im Interesse unserer Gesellschaft liegen. Die Vergleichsquote von rund 60 %, bezogen auf den noch versicherten Höchstbetrag, kann sich durchaus sehen lassen. Durch die Zustimmung ist die Aufarbeitung der Vergangenheit der früheren EM.TV abgeschlossen. Wir richten nun den Blick nur noch nach vorne.“

Kontakt:

Constantin Medien AG
Sabine Lais
Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 (0) 89 99 500-461
Fax: +49 (0) 89 99 500-466
sabine.lais@constantin-medien.de
Frank Elsner Kommunikation für
Unternehmen GmbH
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 54 04 91 92 0
Fax: +49 (0) 54 04 91 92 29
info@elsner-kommunikation.de



zurck
 
  Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz  
© Constantin Medien AG 2017.