Shadow top left Shadow top right
Constantin Medien AG - Logo
Drucken |  Deutsch  |  English  
 
Archiv 2013
Ismaning, 14. August 2013

Constantin Medien mit erwartungsgemäßer Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2013
  • Konzernumsatz bei 199,7 Mio. Euro
  • EBIT nach sechs Monaten bei 1,5 Mio. Euro
  • Umsatz- und Ertragsziele für das Gesamtjahr 2013 unverändert
Der Constantin Medien-Konzern hat in den ersten sechs Monaten einen Geschäftsverlauf im Rahmen der eigenen Erwartungen verzeichnet. Umsatz und Betriebsergebnis (EBIT) blieben unter den entsprechenden Vorjahreswerten, wobei insbesondere im Segment Film stärkere Impulse für die zweite Jahreshälfte erwartet werden. Der Vorstand des Medienunternehmens bestätigt die bisherigen Erwartungen an das Gesamtjahr 2013.

Konzernentwicklung der ersten sechs Monate 2013
  • Der Konzernumsatz erreichte im ersten Halbjahr 199,7 Mio. Euro und lag damit um 5,7 Prozent unter dem Wert im gleichen Vorjahreszeitraum (211,7 Mio. Euro). Wesentlicher Einflussfaktor war die seit Mitte 2012 geänderte Geschäftsbeziehung zum europäischen Fußballverband UEFA im Segment Sport- und Event-Marketing.

  • Das Betriebsergebnis (EBIT) lag mit 1,5 Mio. Euro um 0,9 Mio. Euro unter dem entsprechenden Vorjahreswert (2,4 Mio. Euro). In den Segmenten Film, Sport- und Event-Marketing sowie Übrige Geschäftsaktivitäten wurden die Ergebnisse verbessert, während das Ergebnis im Segment Sport unter Vorjahresniveau blieb.

  • Das Finanzergebnis betrug im ersten Halbjahr -4,6 Mio. Euro und fiel damit schlechter aus als im Vorjahreszeitraum (-0,8 Mio. Euro). Die Veränderung ist vor allem auf den Wegfall einer im ersten Halbjahr 2012 angefallenen Forderungsaufwertung in Höhe von 4,1 Mio. Euro zurückzuführen. Zudem fielen in diesem Jahr höhere Zinsaufwendungen an.

  • In der Folge lag das Konzernperiodenergebnis (Ergebnis nach Steuern) im ersten Halbjahr 2013 bei -2,7 Mio. Euro (1. Hj. 2012: 2,0 Mio. Euro). Der darin enthaltene Ergebnisanteil Anteilseigner erreichte -4,6 Mio. Euro (1. Hj. 2012: 1,9 Mio. Euro).

Konzernentwicklung im zweiten Quartal 2013
  • Im zweiten Quartal belief sich der Konzernumsatz auf 96,0 Mio. Euro, ein Rückgang um 7,2 Prozent (Q2 2012: 103,4 Mio. Euro).

  • Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich dagegen um 0,4 Mio. Euro auf -0,3 Mio. Euro (Q2 2012: -0,7 Mio. Euro).

  • Das Finanzergebnis lag mit -3,6 Mio. Euro deutlich unter dem entsprechenden Vorjahreswert von 1,5 Mio. Euro.

  • Der Ergebnisanteil Anteilseigner erreichte -4,0 Mio. Euro (Q2 2012: 2,1 Mio. Euro).

Entwicklung der Segmente in den ersten sechs Monaten 2013
  • Im Segment Sport ging der Umsatz im ersten Halbjahr dieses Jahres um 4,7 Prozent auf 72,6 Mio. Euro zurück (1. Hj. 2012: 76,2 Mio. Euro), vor allem aufgrund rückläufiger Werbeerlöse. Das Segmentergebnis lag in der Folge bei -1,0 Mio. Euro nach 3,3 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2012.

  • Im Segment Film stieg der Umsatz um 7,7 Prozent auf 106,3 Mio. Euro (1. Hj. 2012: 98,7 Mio. Euro). Dabei entwickelten sich vor allem die Bereiche Lizenzhandel und TV-Auftragsproduktion erfreulich. Auch das Segmentergebnis verbesserte sich und war nach sechs Monaten mit -0,1 Mio. Euro nahezu ausgeglichen (1. Hj. 2012: -1,2 Mio. Euro). Darin enthalten sind Abschreibungen und Wertminderungen aus der Allokation des Kaufpreises für die Beteiligung der Constantin Medien AG an der Highlight Communications AG (PPA-Abschreibungen) von 0,1 Mio. Euro (1. Hj. 2012: 0,1 Mio. Euro).

  • Das Segment Sport- und Event-Marketing wies für das erste Halbjahr 2013 einen Umsatz von 19,5 Mio. Euro aus. Der deutliche Rückgang gegenüber dem entsprechenden Vorjahreswert (35,5 Mio. Euro) ist auf die geänderte Geschäftsbeziehung zur UEFA zurückzuführen. Das Segmentergebnis stieg dagegen von 4,9 Mio. Euro auf 5,9 Mio. Euro. PPA-Abschreibungen fielen im Berichtszeitraum nicht mehr an (1. Hj. 2012: 10,2 Mio. Euro).

  • Das Segment Übrige Geschäftsaktivitäten, das insbesondere die Vermarktung des Eurovision Song Contest und der Wiener Philharmoniker umfasst, wies einen Halbjahresumsatz von 1,3 Mio. Euro (1. Hj. 2012: 1,3 Mio. Euro) und ein Ergebnis von -1,1 Mio. Euro aus (1. Hj. 2012: -1,2 Mio. Euro).

  • Das Ergebnis des Bereichs Sonstiges, das im Wesentlichen die Aktivitäten der Constantin Medien AG als Holdinggesellschaft beinhaltet, verbesserte sich in den ersten sechs Monaten auf -2,3 Mio. Euro (1. Hj. 2012: -3,4 Mio. Euro).

Ausblick auf das Gesamtjahr 2013
Der Vorstand bestätigt die bisherigen Aussagen zum Gesamtjahr 2013. Auf Basis der Entwicklung in den Segmenten geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2013 aus heutiger Sicht von einem Konzernumsatz von 440 Mio. Euro bis 480 Mio. Euro aus und einem auf die Anteilseigner entfallenden positiven Konzernergebnis.

Bernhard Burgener, Vorsitzender des Vorstands der Constantin Medien AG: „Constantin Medien ist nach sechs Monaten auf Kurs. Wir haben im ersten Halbjahr strategisch wichtige Weichen gestellt, insbesondere im Sportsegment bei der Ausweitung unserer Digitalangebote unter der Dachmarke SPORT1. Im Filmgeschäft liegt auch dieses Jahr der Schwerpunkt unserer Kinostarts im 2. Halbjahr.“

Die Angaben für den Constantin Medien-Konzern auf einen Blick finden Sie in der beigefügten PDF-Datei .

Kontakt:
Constantin Medien AG
Sabine Lais
Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 (0) 89 99 500-461
Fax: +49 (0) 89 99 500-466
sabine.lais@constantin-medien.de
Frank Elsner Kommunikation für
Unternehmen GmbH
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 54 04 91 92 0
Fax: +49 (0) 54 04 91 92 29
info@elsner-kommunikation.de


zurck
 
  Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz  
© Constantin Medien AG 2017.