Shadow top left Shadow top right
Constantin Medien AG - Logo
Drucken |  Deutsch  |  English  
 
Archiv 2013
Ismaning, 21. März 2013

Constantin Medien übertrifft 2012 Jahresziele deutlich
Medienkonzern veröffentlicht Jahresabschluss 2012:
  • Umsatz +11,8 Prozent auf 520,5 Mio. Euro
  • EBIT um 16,1 Mio. Euro auf 21,6 Mio. Euro verbessert
  • Ergebnisanteil Anteilseigner mit Gewinn von 5,0 Mio. Euro


Nach einem erfreulichen Verlauf des vierten Quartals, vor allem in den Segmenten Film sowie Sport- und Event-Marketing, hat der Constantin Medien-Konzern im Jahr 2012 seine Geschäftserwartungen übertroffen. Konzernumsatz und Ergebnis Anteilseigner lagen deutlich über den zuletzt prognostizierten Werten.

Konzernentwicklung Geschäftsjahr 2012:

  • Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahreswert (465,7 Mio. Euro) um 11,8 Prozent auf 520,5 Mio. Euro. Die Erlöse lagen damit deutlich über der für 2012 prognostizierten Größenordnung zwischen 460 Mio. Euro und 480 Mio. Euro. Hierzu trugen im Segment Film insbesondere die Markterfolge von Kinoproduktionen und TV-Auftragsproduktionen sowie guten Absatzzahlen im Home Entertainment bei.

  • Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich um 16,1 Mio. Euro auf 21,6 Mio. Euro (2011: 5,5 Mio. Euro). Alle operativen Segmente lieferten einen deutlich positiven Ergebnisbeitrag, mit Ausnahme des Segments Übrige Geschäftsaktivitäten. Im Konzern-EBIT sind Abschreibungen und Wertminderungen aus der Allokation des Kaufpreises für die 47,3-Prozent-Beteiligung der Constantin Medien AG an der Schweizer Highlight Communications AG (PPA-Abschreibungen) in Höhe von 10,9 Mio. Euro enthalten. Der deutliche Rückgang gegenüber 2011 (22,5 Mio. Euro) ist darauf zurückzuführen, dass im Segment Sport- und Event-Marketing seit Beginn des dritten Quartals 2012 keine PPA-Abschreibungen mehr anfallen.

  • Constantin Medien weist ein Konzernjahresergebnis (Ergebnis nach Steuern) von 12,5 Mio. Euro aus nach 0,4 Mio. Euro im Vorjahr.

  • Der im Konzernjahresergebnis enthaltene Ergebnisanteil Anteilseigner wurde von -2,6 Mio. Euro im Vorjahr um 7,6 Mio. Euro auf 5,0 Mio. Euro verbessert. Damit konnte das für das Geschäftsjahr 2012 erwartete ausgeglichene Ergebnis übertroffen werden.

Entwicklung der Segmente in 2012

  • Das Segment Sport erhöhte den Umsatz leicht um 4,4 Prozent auf 161,9 Mio. Euro  (2011: 155,0 Mio. Euro). Impulse kamen vor allem aus dem Bereich Online (Plattform SPORT1.de) und dem Pay-TV-Sender SPORT1+, der 2012 seine Verbreitung deutlich ausgeweitet hat. Der Free-TV-Sender SPORT1 hatte ein schwieriges Jahr, auch bedingt durch den wachsenden Wettbewerb mit neuen männeraffinen Sendern im Zuge der Digitalisierung. In den vergangenen Monaten wurden zahlreiche neue Formate und Projekte entwickelt, um das Profil des Sportsenders zu schärfen und die multimediale Ausprägung der Dachmarke SPORT1 zu fördern. Das Segmentergebnis wurde 2012 um 0,9 Mio. Euro auf 4,9 Mio. Euro weiter verbessert, nicht zuletzt dank nahezu konstanter Material- und Lizenzaufwendungen bei höheren Erlösen.

  • Das Segment Film erhöhte den Umsatz um 23,8 Prozent auf 293,1 Mio. Euro (2011: 236,7 Mio. Euro). Neben den höheren Umsätzen in den Bereichen Kinoverleih und Lizenzhandel, insbesondere aufgrund des Markterfolgs der 3D-Produktion „Resident Evil: Retribution“, trugen auch die TV-Auftragsproduktion und der Bereich Home Entertainment zu dieser erfreulichen Umsatzentwicklung bei. Das Segmentergebnis erreichte 8,9 Mio. Euro und blieb auf dem Vorjahresniveau. Bereinigt um PPA-Abschreibungen und Wertminderungen erreichte das Segmentergebnis 9,6 Mio. Euro (2011: 11,6 Mio. Euro).

  • Im Segment Sport- und Event-Marketing lag der Umsatz 2012 mit 57,6 Mio. Euro unter  Vorjahresniveau (2011: 73,2 Mio. Euro) jedoch über den Erwartungen für 2012. Der Umsatzrückgang ist durch die geänderte Geschäftsbeziehung mit der UEFA, unter anderem durch die Übertragung der Match-Organisation an die UEFA und die Ausgliederung der Musikaktivitäten in das Segment Übrige Geschäftsaktivitäten begründet. Das Segmentergebnis erhöhte sich deutlich von 2,3 Mio. Euro auf 14,7 Mio. Euro, begünstigt unter anderem durch den Wegfall der PPA-Abschreibungen mit Beginn des dritten Quartals 2012. Bereinigt um die PPA-Abschreibungen stieg das Ergebnis auf 24,9 Mio. Euro nach 22,1 Mio. Euro im Vorjahr.

  • Das seit dem 1. Juli 2011 ausgewiesene Segment Übrige Geschäftsaktivitäten, das seit 1. April 2012 auch die Vermarktung des Eurovision Song Contests und der Wiener Philharmoniker umfasst, weist für 2012 einen Umsatz von 7,9 Mio. Euro (2011: 0,8 Mio. Euro) und ein Segmentergebnis von -2,3 Mio. Euro aus (2011: -1,2 Mio. Euro).

  • Der Bereich Sonstiges (im Wesentlichen die Aktivitäten der Constantin Medien AG als Holdinggesellschaft) verbesserte sein Ergebnis von -8,6 Mio. Euro auf -4,7 Mio. Euro. Dabei wirkten sich vor allem niedrigere Rechts- und Beratungskosten sowie niedrigere Reise- und Administrationskosten positiv aus.
Bernhard Burgener, Vorsitzender des Vorstands: „2012 war für Constantin Medien ein gutes Jahr. Wir haben auch in strategischer Hinsicht große Fortschritte gemacht und wichtige Vereinbarungen abgeschlossen, die für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens von großer Bedeutung sind. Dazu gehören die Sicherung der Übertragungsrechte an der Fußball-Bundesliga für SPORT1, die Verlängerung der Zusammenarbeit zwischen unserer Produktionstochter PLAZAMEDIA und der Sky-Gruppe oder der neue Agenturvertrag zwischen TEAM und der UEFA über die Vermarktung der Top-Events UEFA Champions League und UEFA Europa League.“

Ausblick auf das Jahr 2013

Auf Basis der Entwicklung in den Segmenten geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2013 gegenwärtig von einem Konzernumsatz von 440 Mio. Euro bis 480 Mio. Euro aus.  Unter Berücksichtigung der Holding-Kosten sowie der Finanzierungsaufwendungen und Steuern erwartet der Vorstand ein auf die Anteilseigner entfallendes positives  Konzernergebnis.

Die Angaben für den Constantin Medien-Konzern nach IFRS auf einen Blick finden Sie in der beigefügten .

Kontakt:
Constantin Medien AG
Sabine Lais
Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 (0) 89 99 500-461
Fax: +49 (0) 89 99 500-466
sabine.lais@constantin-medien.de
Frank Elsner Kommunikation für
Unternehmen GmbH
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 54 04 91 92 0
Fax: +49 (0) 54 04 91 92 29
info@elsner-kommunikation.de


zurck
 
  Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz  
© Constantin Medien AG 2017.