Shadow top left Shadow top right
Constantin Medien AG - Logo
Drucken |  Deutsch  |  English  
 
Archiv 2008
Ismaning, 23. Januar 2008

EM.Sport Media AG verlängert Verkaufsprozess für das Unterhaltungssegment
  • Neubewertung des Unterhaltungsbereichs von rund 90 auf 40 Mio. Euro
  • Operative Ziele des Konzerns für 2007 unverändert
  • Sportbereich nicht betroffen

Der Vorstand der EM.Sport Media AG hat heute beschlossen, den Verkaufsprozess für das Unterhaltungssegment, der sich bereits in fortgeschrittenem Stadium befindet, deutlich zu verlängern. Wesentlicher Grund für diese Entscheidung ist die länger als erwartet anhaltende Nachfrageschwäche nach Lizenzprodukten und Neuproduktionen im Kinder- und Jugendsegment und die allgemeine gegenwärtige Finanzkrise. Beides hat sich auf die Anzahl der Angebote, die Angebotshöhe und die Refinanzierungsmöglichkeiten von konkreten Investoren im Verhandlungsprozess nachteilig ausgewirkt.

Einher damit geht die soeben fertig gestellte Neubewertung der zum Verkauf stehenden Vermögenswerte (cash-free/debt-free) von rund 90 Mio. Euro auf 40 Mio. Euro, die nicht die Ergebnisse des fortzuführenden operativen Sportbereiches betrifft, sondern im Jahresabschluss 2007 zu einer Belastung des Ergebnisses des aufzugebenden Geschäftsbereichs führt. Die Neubewertung beruht auf einer Bewertung des Fair Value aus Käufersicht auf Basis einer gesunkenen Ergebniserwartung. Diese resultiert aus deutlichen Planabweichungen im operativen Geschäft und unter den Erwartungen gebliebenen neuen Projekten zum Ende des vierten Quartals 2007. Die operativen Zahlen des Konzerns auf Basis des fortzuführenden Geschäftsbereichs bleiben davon unberührt; die für 2007 bekannt gegebenen operativen Ziele für Umsatz, EBITDA, und EBIT haben unverändert Gültigkeit. EM.Sport Media strebt für 2007 für den fortzuführenden Bereich einen Umsatz in Höhe von 215 Mio. Euro, ein EBITDA zwischen 27 bis 31 Mio. Euro und ein EBIT zwischen 15 bis 17 Mio. Euro an.

Die Geschäfte des Unterhaltungsbereichs werden bis auf weiteres von Werner E. Klatten, dem Vorstandsvorsitzenden der EM.Sport Media AG, geführt. Die bisherige Geschäftsführerin der EM.Entertainment GmbH und Junior.TV GmbH & Co. KG, Susanne Schosser, wird mit sofortiger Wirkung abberufen.

Werner E. Klatten, Vorstandsvorsitzender der EM.Sport Media AG: "Die aktuellen Verwerfungen an den Finanz- und Kapitalmärkten haben das Umfeld für M&A-Transaktionen deutlich beeinträchtigt. Dadurch und aufgrund der unter den Erwartungen gebliebenen Geschäftsentwicklung des Bereichs Unterhaltung sind die Aussichten, derzeit einen angemessenen Verkaufserlös zu erzielen, deutlich gesunken. Insofern ist es im Interesse der Aktionäre, die Verkaufsverhandlungen zu verlängern. An unserer strategischen Entscheidung, uns auf den profitablen Bereich Sport zu fokussieren, ändert dies nichts. Wir müssen die Wertkorrektur als Einmaleffekt in ihrer Bedeutung in Relation zu unserem Kerngeschäft, dem Sportbereich, setzen. Dieser hat sich in den letzten Jahren als wachstumsstark und nachhaltig profitabel erwiesen".

Kontakt:
EM.Sport Media AG
Sabine Lais
Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 (0) 89 99 500 461
Fax: +49 (0) 89 99 500 466
sabine.lais@emsportmedia.ag
Frank Elsner Kommunikation für
Unternehmen GmbH
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 54 04 – 91 92 0
Fax: +49 (0) 54 04 – 91 92 29
info@elsner-kommunikation.de


zurck
 
  Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz  
© Constantin Medien AG 2017.