Shadow top left Shadow top right
Constantin Medien AG - Logo
Drucken |  Deutsch  |  English  
 
Archiv 2003
Unterföhring, 23. Juli 2003

EM.TV: Verkauf der Jim Henson Company ist beschlossen

  • Hauptversammlung stimmt Veräußerung an Henson-Familie zu
  • Restrukturierung des Medienkonzerns in weiten Teilen beendet
    • Die ordentliche Hauptversammlung der EM.TV & Merchandising AG hat heute nahezu einstimmig dem Verkauf der Tochtergesellschaft The Jim Henson Company an die Familie des Firmengründers Jim Henson zugestimmt. Bei einer Präsenz von 52,7 Prozent des Grundkapitals lag die Zustimmungsquote zum entsprechenden Tagesordnungspunkt 10 bei 99,97 Prozent. Ein Aktionär gab gegen sämtliche Tagesordnungspunkte Widersprüche zu Protokoll, ohne diese zu begründen.

      Der Verkauf der Jim Henson Company ermöglicht EM.TV die vollständige Tilgung des Restbetrags des Junior-Kredits in Höhe von 12,5 Mio. Euro und nach jetzigem Planungsstand die Sicherung der Konzernliquidität bis weit ins Jahr 2004.

      EM.TV erhält für Jim Henson rund 89 Mio. Dollar. Zusammen mit den Erlösen aus dem Verkauf wesentlicher Vermögensteile der US-Tochter in den Jahren 2000 und 2001 sind dem EM.TV-Konzern insgesamt rund 350 Mio. US-Dollar für die Jim Henson Company zugeflossen.

      Die Aktionärinnen und Aktionäre von EM.TV bestätigten heute ferner die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Dr. Bernd Thiemann (Vorsitzender), Prof. Dr. h.c. Roland Berger und Dr. Andreas Meissner mit großer Mehrheit in ihrem Amt. Der Tagesordnungspunkt 8, der die Schaffung eines genehmigten Kapitals in Höhe von 73 Mio. Euro und die Aufhebung von zwei bestehenden Kapitalrahmen in zusammen fast gleicher Größenordnung vorsah, ist auf Vorschlag der Verwaltung durch Beschluss der Hauptversammlung von der Tagesordnung genommen worden. Im Vorfeld der Hauptversammlung hatte ein maßgeblich an der Gesellschaft beteiligter Aktionär kurzfristig mitgeteilt, dass er die Schaffung des genehmigten Kapitals ablehnen werde, so dass die erforderliche Mehrheit von 75 Prozent des vertretenen Kapitals nicht hätte erreicht werden können.

      Werner E. Klatten, EM.TV-Vorstandsvorsitzender: „Das klare Votum der Aktionärinnen und Aktionäre für den Verkauf der Jim Henson Company bestätigt, dass wir eine faire Verkaufslösung für die Tochtergesellschaft gefunden haben. Große Teile der Restrukturierung von EM.TV sind damit abgeschlossen. Wir werden nun alle Kraft dafür verwenden, möglichst noch in diesem Jahr Lösungen für die beiden verbliebenen wesentlichen Schritte zu finden: die Lösung der mit dem Joint-Venture Junior.TV verbundenen Themen und die Restrukturierung der 2005 fälligen Wandelanleihe.“

      Kontakt:
      EM.TV & Merchandising AG Frank Elsner Kommunikation
      Sabine Lais für Unternehmen GmbH
      Tel.: +49 (0)89 99 500 461 Tel.: +49 (0)5404 91 92 0
      Fax: +49 (0)89 99 500 466 Fax: +49 (0)5404 91 92 29



      zurck
       
        Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz  
      © Constantin Medien AG 2017.